Gemeinde Thierhaupten

Seitenbereiche

  • wechselbild
  • Logo Markt Thierhaupten

    Volltextsuche

    Seiteninhalt

    Der Landkreis Augsburg und seine Kommunen bereiten sich auf Flüchtlinge aus der Ukraine vor.

    Vorwort vom 1. Bürgermeister Toni Brugger

    Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,

    mit einem von langer Hand geplanten und hinterhältigen Angriffskrieg gegen die Ukraine hat der russische Präsident Putin die größte humanitäre Katastrophe der Nachkriegszeit in unserem friedlichen Europa ausgelöst.

    Etwas, das in unserer Zeit als unmöglich erschien, wird nun von Putin kaltblütig angeordnet und durchgeführt – Bombardierung von Wohngebäuden, Schulen, Kindergärten und Krankenhäusern ohne Rücksicht auf die Zivilbevölkerung.

    Millionen unschuldiger Ukrainerinnen und Ukrainer leben in Angst und Schrecken in ihren zerbombten Städten und werden an der Flucht aus dieser Hölle zudem vom russischen Militär durch Beschuss gehindert.

    Für viele von ihnen gibt es keine Alternative zur Flucht in das noch sichere Europa und damit auch zu uns.

    Das ukrainische Volk verteidigt nicht nur den Frieden für die Ukraine, sondern auch den Frieden für unser freies Europa und damit auch unserer Heimat.

    Unbürokratische und gesamtgesellschaftliche Hilfe von uns allen, vergleichbar mit der Hilfe nach dem 2. Weltkrieg, ist unser aller menschliche und moralische Verpflichtung.

    Ich bitte Sie daher eindringlich um Ihre Unterstützung zur Linderung dieses menschlichen Leides.

    Auf der folgenden Seiten finden Sie Informationen zu den dringendsten Hilfsmöglichkeiten, wie z. B. Sachspenden, professionelle Hilfe durch Geldspenden und vor allem Unterstützung durch das zur Verfügung stellen von geeignetem Wohnraum.

    Bereits in den ersten Tagen des Ukrainekrieges habe ich Landrat Martin Sailer die Unterstützung Thierhauptens bei der Bewältigung dieser Katastrophe zugesichert. Denn durch das Landratsamt wird die professionelle Hilfe der Gemeinden im Landkreis koordiniert und organisiert.

    Helfen auch Sie!

    Ihr
    Toni Brugger

    Abfrage von Unterbringungsmöglichkeiten

    In Zusammenarbeit mit dem Landratsamt Augsburg bitten wir alle Bürgerinnen und Bürger, die einen adäquaten Wohnraum für ukrainische Flüchtlinge bereitstellen können, sich bei der Wohnsitzgemeinde oder dem Landratsamt zu melden.

    Es werden voraussichtlich überwiegend Frauen mit minderjährigen Kindern kommen, also ein sehr schutzbedürftiger Personenkreis. Daher ist es uns ein großes Anliegen - ohne Aufbau einer aufwendigen Bürokratie - diese in solche Familien zu vermitteln, in denen sie in guter Obhut sind.

    Wer Wohnmöglichkeiten für geflüchtete Menschen aus der Ukraine oder anderen Krisengebieten dauerhaft anbieten und vermieten möchte, kann sich per E-Mail an das Gebäudemanagement des Landkreises Augsburg wenden. Die Adresse lautet gm(@)LRA-a.bayern.de.

    Wer kostenfrei mit privaten Räumen helfen kann, soll sich an Plattformen wie

    wenden.

    Auch bei uns im Rathaus werden Wohnangebote und Kontaktdaten für den Bedarfsfall gesammelt und an das Landratsamt weitergegeben.

    Informationen Landratsamt Augsburg

    Spendemöglichkeiten

    Sachspenden

    Das Landratsamt Augsburg hat auf seiner Internetseite eine Auflistung von seriösen (Hilfs-) Organisationen und Vereinen zusammengestellt. Es wird darum gebeten, insbesondere bei Sachspenden darauf zu achten, was aktuell und konkret benötigt wird. So lässt sich logistischer Aufwand für die sammelnden Stellen so gering wie möglich halten.

    Geldspenden

    Es gibt mittlerweile viele Organisationen die Spendengelder sammeln. Dazu gehört auch der Verein Hilfswerk Schwaben Bokuwina. Er unterstütz gezielt die ukrainische Partnerregion des Bezirks Schwaben in der rumänisch-ukrainischen Grenzregion Bokuwina.

    Weitere Organisationen:

    Informationen Landratsamt Augsburg 

    Was Menschen aus der Ukraine wissen sollten

    Für einen vorübergehenden Aufenthalt können Ukrainer mit biometrischem Pass ohne ein Visum nach Deutschland einreisen. Der Aufenthalt ist in diesem Fall grundsätzlich auf 90 Tage begrenzt. 

    Die App Integreat des Landkreises wurde aktualisiert und bietet nun auch aktuelle Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine an in Deutsch, Deutsch in einfacher Sprache und in Ukrainisch:
    Hilfe für Menschen aus der Ukraine - Допомога людям з України
    https://integreat.app/lkaugsburg/de/hilfe-fuer-menschen-aus-der-ukraine

    Für weitere Informationen steht das Amt für Ausländerwesen und Integration im Landratsamt bereit. Insbesondere bei Fragen zum Asylbewerberleistungsgesetz ist die Ausländerbehörde telefonisch unter der Nummer 0821/3102-2795 zu erreichen.

    Informationen Landratsamt Augsburg